Montag, 27. November 2017

DIY - Vogelfutter mit Rezept

Der Winter ist da und mit ihm auch schon die ersten Schneeflocken. Zeit um den Vögeln was Gutes zu tun. Letztes Jahr haben wir einen Apfel mit Vogelfutter gefüllt (hier gehts zum Artikel) - dieses Jahr haben wir das Vogelfutter ganz selber gemacht.




Zutaten
220g Kokosfett
100g Haferflocken
100 g Sonnenblumenkerne
30g Haselnüsse

Zusätzliches Material
Mandarinlinetz
Schnur
Tontopf
Farben
Schrauben
Guetzliförmli
Alufolie


Als erstes die Haselnüsse grob hacken.



Das Kokosfett in einer Pfanne erwärmen bis es flüssig ist. Die Haferflocken, Sonnenblumenkerne und gehackten Nüsse hinzugeben. Das ganze sollte nun ca. 20 Minuten im warmen Fett liegen, damit sich die Haferflocken mit dem Fett vollsaugen.


Wenn man gerne Vogelfutter-Guetzli machen möchte, das noch warme Vogelfutter in die Guetzliformen füllen bis die Form halb voll ist. Dann die Schraube in die Mitte legen und mit Vogelfutter bis oben füllen. Danach an einen kühlen Ort (ich hab's auf den Balkon gestellt) stellen bis das Fett hart wird.

TIPP - «Das würde ich beim nächsten Mal definitiv anders machen»
Die Schnur bereits am oberen Ende der Schraube befestigen. So kann man den Anhänger nur noch aus der Form lösen und aufhängen. Wenn das ganze erstmal getrocknet ist, ist es ziemlich schwierig die Schnur noch gut anzubringen ohne dass das Guetzli zerbricht.




Das Vogelfutter für die Tontöpfe in ein leeres Mandarinennetz (es gehen natürlich auch Orangen- oder Zitronennetze) geben und zu einer Kugel formen und ebenfalls kalt stellen.

TIPP - «Das würde ich beim nächsten Mal definitiv anders machen»
Die Kugeln formen, ins Netz geben und zum trocknen aufhängen. Ich habe sie gelegt und deshalb sind sie auf einer Seite eher platt als dass es eine Kugel ist.



Die Tontöpfe nach belieben anmalen.






Wenn die Masse hart ist, die Guetzli vorsichtig aus der Form drücken und aufhängen.

Bei den Tontöpfen die Schnur etwas länger wählen, damit man sie durchs Loch ziehen und gut verknoten kann.




Fertig! Nun bin ich gespannt wie unsere Kreation den Vögeln schmeckt!




Verlinkt bei NosewMonday, Creadienstag und Dienstagsdinge



Donnerstag, 23. November 2017

TIPP - Kinderkitchen - die kindertauglichen Küchenhelfer von Kuhn Rikon

Enthält Werbung - Helfen eure Kinder auch so gerne in der Küche mit? Meine Kleine liebt es und am liebsten würde sie die ganz grossen Messer nehmen und alles kurz und klein schnippeln. Da sie sich für ihre zwei Jahre gar nicht so ungeschickt anstellt bin ich auf die Suche nach geeigneten Küchenutensilien gegangen und bei Kuhn Rikon fündig geworden.





Kuhn Rikon hat eine eigens für Kinder optimierte Linie namens Kinderkitchen. Die Kinderkitchen Küchenutensilien sind von Kindern getestet worden. Die lustige Art des Designs wie zum Beispiel in der Form eines Hundes oder einer Ente bereitet den Kindern zusätzlich Spass.





In dieser Linie erhältlich sind unter anderem:


  • Messer mit und ohne Zacken
  • Schere
  • Schwingbesen
  • Bratwender
  • Zange
  • Ausstecher




ACHTUNG:
Messer nur unter Aufsicht verwenden lassen! Ich bin immer dabei wenn meine Kleine mit dem Messer hantiert!


Versuch 1 


Die Messer im Einsatz - auch wenn das Ergebnis eher einem Massaker gleicht...
Es gibt übrigens noch mehr Farben!



Versuch 2






Die kleine Maus hat die ganze Tomate ohne Hilfe geschnitten - nicht schlecht für ihre zwei Jahre - oder? Ich war richtig stolz auf sie - und sie erst! Vor allem als sie dem Papa erzählt hat, dass sie die «Mate» (=Tomate) alleine geschnitten hat! Ich sage euch - ich bin voller Stolz und Freude fast geschmolzen...



Die Ausstecher



Die drei Ausstecher sind dank ihrer oberen breiten Kante besonders leicht zu handhaben und der Stift zum Verzieren war der Hit... auch wenn die «bearbeiteten» Guetzli eher malträtiert als verziert aussahen... 




Die breite Kante oben macht es den Kindern einfach den Ausstecher gut zu halten. Es ist einfach zu Unterscheiden welche Seite oben und welche unten sein muss und beim ausstechen macht es nicht weh!


Der Stift fand meine Kleine das absolute Highlight... der arme Igel sieht hingegen schon ein wenig mitgenommen aus... lecker waren die Guetzli aber trotzdem!


Übrigens! Die Schere die es zum Messer-Set gibt ist gedacht zum Kräuterschneiden. Mangels frischer Kräuter aus dem Garten (die Schnecken waren da...) konnten wir diese noch nicht ausprobieren, hält sich aber super in der Hand!

Tipp

Kennt ihr Kinder die gerne Kochen? Wie wäre es mit einem Kinderkitchen-Set zu Weihnachten? Ein nützliches Weihnachtsgeschenk dass sicher viel Freude bereitet!



Kennt ihr die Produkte der Kinderkitchen? Wie findet ihr sie?








Montag, 6. November 2017

DIY - Fotohalter aus Draht

Ich habe immer noch ein paar Kastanien auf dem Schreibtisch liegen. So kam mir heute die Idee einen Foto- oder Notizhalter damit zu basteln. Es geht ganz einfach und ganz schnell!



Material
Kastanie
Draht



Den Draht habe ich bezüglich Stabilität auf der ganzen Länge doppelt genommen.


Das eine Ende als Herz doppelt gebogen, damit man das Foto oder die Notiz dazwischen klemmen kann.


TIPP
Anstatt einer Kastanie einen Stein verwenden. Dann wird das ganze stabiler! Wenn die Kinder den Stein noch selbst bemalen und oben ein schönes Foto drauf stecken, habt ihr gleich ein tolles Weihnachtsgeschenk!





Verlinkt bei NoSewMonday, creadienstag und dienstagsdinge





Freitag, 3. November 2017

TIPP - Stokke Tripp Trapp

Enthält Werbung - Unsere Kleine ist dem Babystuhl definitiv entwachsen. Die perfekte Lösung für uns haben wir im Tripp Trapp der Firma Stokke gefunden.


Der Tripp Trapp ist eines der bekanntesten Designs Skandinaviens. Seitdem es 1972 vom norwegischen Designer Peter Opsvik entwickelt wurde, haben Millionen von Kindern in Tripp Trapp-Stühlen ihre Mahlzeiten genossen, haben darin gespielt und sind darin gross geworden. 

Der Schlüssel zu seinem Erfolg besteht in dem zeitlosen, qualitativ hochwertigen Design und der Fähigkeit, mit dem Kind mitzuwachsen! Mit dem Tripp Trapp kann es schon von Geburt an zusammen mit der Familie am Tisch sitzen. Anfangs mit dem Newborn-Set, in der praktischen Babyschale, dann im Baby-Set mit dem Sicherheitsbügel und schliesslich ohne Bügel, fast wie die Grossen auf einem Stuhl, nur eben etwas höher und mit verstellbarem Trittbrett zum selber hoch- und runtersteigen. So kann das Kind mit den Grossen an ihren Gesprächen und Aktivitäten teilhaben.






Die Geschichte des Designs

1972, als Peter Opsviks Sohn Tor zwei Jahre alt war, stellte Opsvik fest, dass Tor zu gross für seinen Hochstuhl geworden war. Opsvik konnte keinen Stuhl finden, auf dem Tor bequem und in der richtigen Höhe mit dem Rest der Familie am Tisch sitzen konnte. Ausgehend von dieser Beobachtung schuf Opsvik einen ergonomischen Stuhl, auf dem Kinder aller Altersstufen bequem am Tisch sitzen können. Damit war der Tripp Trapp erfunden. Heute wie damals sorgt das verstellbare Design mit tiefen- und höhenverstellbaren Sitz- und Fussplatten für die nötige Bewegungsfreiheit. Wird der Stuhl  richtig eingestellt, so ist garantiert, dass das Kind in jedem Alter eine korrekte Sitzposition einnehmen kann.






Die neue Kollektion

Stokke präsentiert den preisgekrönten Tripp Trapp-Stuhl jetzt aus edlem Eichenholz in den Farben Schwarz, Weiss und Greywash. So findet jeder den Stuhl, der zur Inneneinrichtung passt. Durch die matte Lackierung ist die Struktur des Holzes erkennbar so gleicht kein Stuhl dem anderen. Mit einer Vielzahl an praktischen neuen Accessoires lässt sich der Tripp Trapp beliebig stylen.






Neue Kissen und Accessoires

Zusammen mit der Tripp Trapp Eiche-Kollektion präsentiert Stokke viele neue Kissen und Accessoires. So zum Beispiel die Tripp Trapp Mini Baby-Kissen für Kinder im Alter von 6 bis 18 Monaten. Sie bieten dem Baby das zusätzliche Quäntchen an Unterstützung wenn es seinen Tripp Trapp-Hochstuhl im Baby Set benutzt. 

Neu sind auch die Tripp Trapp Junior Kissen: Kinder ab sechs Jahren können damit ihrem Lieblingsstuhl ein «erwachsenes» Aussehen geben. Die Junior Kissen sind in neuen Varianten aus jade- und schieferfarbenem Twill erhältlich.



Der ganz persönliche Tripp Trapp mit Namensgravur

Ein weiteres Highlight das Stokke anbietet ist die Möglichkeit, die Rückenlehne des Tripp Trapp's kostenlos gravieren zu lassen! 

Wäre das nicht eine Geschenkidee für Weihnachten? 






Fazit

Wir sind begeistert vom Tripp Trapp und würden und werden ihn auf jeden Fall weiterempfehlen! Unsere Tochter kann in einer normalen Sitzposition bei und mit uns am Tisch sitzen. Sie fühlt sich schon richtig Gross, auch weil sie selber hoch- und runtersteigen kann - das macht sie richtig stolz! 

Natürlich ist die perfekte Höhe des Stuhls nicht nur zum Essen ein Vorteil. Auch zum Malen, Kochen helfen, Weihnachtsplätzchen ausstechen usw. ist es super, damit sie auf ihrer idealen Höhe sitzen oder stehen kann. 

Dass die Sitz- und Fussplatten höhen- und tiefenverstellbar sind macht den Tripp Trapp sehr wertvoll, weil er mit dem Kind mit wächst und er für jedes Kind individuell eingestellt werden kann. Sogar wir Erwachsenen können gut und bequem auf dem Tripp Trapp sitzen! 

Ein weiterer Punkt der uns sehr gefällt ist das Design an sich. Mit der neuen Kollektion passt er sogar farblich perfekt zu unserer Einrichtung. Wer mehr auf Buntes steht, findet aber auf jeden Fall etwas in der grossen Bandbreite an Farben und Muster der Stühle und Kissen.




Kennt ihr den Tripp Trapp eigentlich schon? Habt ihr vielleicht schon einen zu Hause? Ja? Welche Farbe habt ihr denn ausgesucht?






Über Stokke

1932 in Ålesund in Norwegen gegründet, begann Stokke zunächst als Hersteller von hochwertigen Möbeln. Das erste Produkt für Kinder wurde 1972 ins Leben gerufen  – der ikonische Tripp Trapp®   Kinderstuhl, den Stokke seither über 10 Millionen Mal verkauft hat. Nach wie vor ist der Design-Klassiker ein Bestseller der Stokke Produktkollektion.


Seit 2006 konzentriert sich Stokke ausschliesslich auf die Entwicklung von Premium-Kindermöbeln   und -Kinderausstattung im Bereich Hochstühle, Kinderwagen, Babytragen, Heimtextilien und Kinderzimmer. Dabei legt das Unternehmen grossen Wert darauf, dass die Produkte die Bindung zwischen Eltern und Kind fördern und eine gesunde Entwicklung von Babys und Kleinkindern unterstützen.



Bis Anfang 2014 stand das Unternehmen über drei Generationen im Besitz und unter der Führung der Familie Stokke. Heute gehört die Firma der Investmentgesellschaft NXMH mit Sitz in Belgien, die hundertprozentig im Besitz des südkoreanischen Unternehmens NXC ist. Stokke vertreibt seine Produkte weltweit in über 80 Ländern und hat Niederlassungen in Europa, in Asien, in den USA und  in Russland.






Montag, 30. Oktober 2017

DIY - Selbstgemachtes Granola

Zum Frühstück essen wir sehr gerne selbstgemachtes Birchermüesli. Wenn ich allerdings vergesse die Haferflocken am Abend vorher einzuweichen, weichen wir meistens auf Knuspermüesli oder Cornflakes aus.

Da in den gekauften Knuspermischungen aber meistens Rosinen, Schokolade, Zucker oder was auch immer enthalten ist und ich sowieso alle möglichen Körner, Kerne und Nüsse zu Hause habe, wollte ich meine Granola-Mischung schon lange einmal selber machen.



Es ist wahnsinnig einfach und das Resultat super lecker!

Zutaten
Haferflocken
Leinsamen
Sesam
Sonnenblumenkerne
Kürbiskerne
Mandeln


Alles auf ein mit einem Backpapier belegten Blech verteilen.



Die Mandeln grob hacken.

Dann für zirka 20 Minuten in den auf 180° Grad (Umluft) vorgeheizten Ofen schieben.



Blech aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Die Granolamischung abfüllen - fertig!





TIPP
Das selbstgemachte Granola ist auch ein tolles Weihnachtsgeschenk. Für eine liebe Freundin, die Schwester oder von den Kindern für Gott und Götti! Sie können die Körner und Nüsse verteilen, beim Abfüllen helfen und zum Schluss ein schönes Etikett gestalten! Weihnachten kommt ja bald - falls ihr noch eine Idee braucht...






Verlinkt bei nosewmonday, creadienstag, Dienstagsdinge







Sonntag, 22. Oktober 2017

WERBUNG - Geschirr für kleine und grosse Kinder

Zufällig bin ich über Instagram auf Littleli aufmerksam geworden. Schon beim ersten Besuch auf der Webseite war ich ganz begeistert von den tollen Tellern, Bechern und Brettchen.



Personalisiertes Geschirr

Besonders angetan hat es mir das personalisierte Geschirr. Neben dem Namen kann man auch zwischen zehn verschiedenen Hintergrundfarben auswählen. Weiter den Hautton, die Augenfarbe, den Gesichtsausdruck, die Frisur und die Haarfarbe. So entsteht ein Unikat und ein absolut persönlicher und personalisiertes Kindergeschirr. Alleine schon die Idee finde ich toll!

Klar, dass wir uns für das personalisierte Geschirrset entschieden haben. Da das Set kurz vor dem zweiten Geburtstag der kleinen Maus angekommen ist, haben wir es erst am Geburtstagsmorgen als Frühstücksteller präsentiert... wie hat die kleine Maus gestaunt und gelacht als sie sich auf dem Teller sah... einfach nur süss!!!





Das Kindergeschirr kann man in verschiedenen Paket-Grössen bestellen, so beinhaltet zum Beispiel das Paket S eine Tasse oder einen Becher, einen Frühstücksteller und einen tiefen Teller.
Das XXL-Set beinhaltet eine Tasse oder einen Becher, einen Frühstücksteller, einen tiefen Teller, einen Mittagsteller, ein Brettchen und ein XXL-Brettchen. Oder man stellt sich das Set einfach individuell zusammen - nach eigenem Bedarf.

Das Kindergeschirr besteht aus Melamin, ist also perfekt für Kinderhände und kann bedenkenlos in der Spülmaschine gereinigt werden. Die Produkte werden ausschliesslich in Deutschland hergestellt.



Zum Unternehmen

Littleli ist ein junges Unternehmen aus der Nähe von Köln, welches sich der Herstellung von hochwertigem und individuell gestaltetem Kindergeschirr widmet.

Die Idee zum personalisierten Kindergeschirr entstand, als die Gründer von Littleli sahen, dass ihr Nachwuchs Dinge besonders wertschätzt, die ihren Namen tragen. Ein personalisiertes Kinderbuch war schliesslich der Auslöser, über ein Kindergeschirr nachzudenken, das nach dem gleichen Prinzip gestaltet werden kann.




Ein tolles Unternehmen mit einer tollen Idee die zuckersüss umgesetzt wird, vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall!!!

www.littleli.de






Freitag, 6. Oktober 2017

REZEPT - Apfel-Minze-Sirup

Das Migusto Kochmagazin, ist das neue Magazin der Migros. Ich habe nun schon einige Rezepte daraus ausprobiert, dass man zum Beispiel Radieschen gekocht essen kann wusste ich nicht… ich mag sie zwar trotzdem lieber roh, aber ausprobiert habe ich sie so dank einem Rezept aus dem Magazin.

Ebenso bin ich auf den Apfel-Minze-Sirup gestossen. Er ist so erfrischend anders - echt lecker!
Das Rezept dazu findet ihr hier - ich hab bei meinem die Sternanis weggelassen, den Geschmack mag ich nicht besonders… aber probierts unbedingt mal aus - dieser Sirup ist herrlich erfrischend!