Freitag, 6. Oktober 2017

REZEPT - Apfel-Minze-Sirup

Das Migusto Kochmagazin, ist das neue Magazin der Migros. Ich habe nun schon einige Rezepte daraus ausprobiert, dass man zum Beispiel Radieschen gekocht essen kann wusste ich nicht… ich mag sie zwar trotzdem lieber roh, aber ausprobiert habe ich sie so dank einem Rezept aus dem Magazin.

Ebenso bin ich auf den Apfel-Minze-Sirup gestossen. Er ist so erfrischend anders - echt lecker!
Das Rezept dazu findet ihr hier - ich hab bei meinem die Sternanis weggelassen, den Geschmack mag ich nicht besonders… aber probierts unbedingt mal aus - dieser Sirup ist herrlich erfrischend!




























Montag, 2. Oktober 2017

DIY - Herbstdeko

Immer wenn ich Kastanien sehe, denke ich an meine Kindheit zurück. Was wir alles gebastelt haben und alleine das schöne braun hat mir immer sehr gefallen. Nun ist die Zeit der Kastanien und der bunten Blätter wieder da und ich habe nach langer Zeit wieder einmal Kastanien gesammelt und die Zahnstocher hervorgeholt und eine lustige Herbstdekoration für unseren Küchentisch gebastelt.


Tiere mit Wackelaugen und Zahnstochern zusammengesteckt. Eine Schale der Kastanie mit Wackelaugen versehen sieht von selbst schon aus wie ein Igel und aus einem schönen farbigen Blatt ein Herz ausgestanzt.


Beim Herbstspaziergang mit der kleinen Maus schöne Blätter gesammelt.


Dazu kamen Marroni und Buchennüsse.


Die Blätter habe ich in einem grossen Buch zwei Tage gepresst.


Aus einigen Blättern habe ich Herzen ausgestanzt.


Dann die losen Marroni, Kastanien und Buchennüsse verteilt.


Aus einigen Kastanien Igel gebastelt.







Nun sieht es ganz schön Herbstlich aus auf unserem Küchentisch…



Was bastelt ihr so aus Kastanien? Ich würde gerne aus den restlichen Kastanien einen Herzkranz für an die Türe basteln - mal sehen wann ich das schaffe…

Verlinkt bei nosewmonday, creadienstagdienstagsdinge und Alt trifft Neu





Sonntag, 1. Oktober 2017

BUCHVORSTELLUNG - 10 kleine Burggespester und Die kleine Maus und der grosse Bauernhof

Enthält Werbung - Ich glaube ich mag Kinderbücher genau so gerne wie meine kleine Maus. Umso mehr haben wir uns über den neuen Lesestoff von Orell Füssli gefreut. Ich bin immer wieder erstaunt wie viele tolle Bücher es gibt! Zwei davon möchte ich euch heute gerne vorstellen:



10 kleine Burggespenster gingen auf die Reise

«10 kleine Burggespenster schliefen in der Scheune. Eines hörte den Wecker nicht da zogen los nur neune.» - Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich diese «Klappen» mit den lustigen Gesichtern schon immer mochte - und die lustigen Gespenster laden fast schon zum knuddeln ein...

Die Hexe findet meine Kleine «lustig»!

Bei den Burggespenster auf Reisen passiert so einiges und es gibt neben dem Gespenster zählen vieles zu entdecken… so auch bei der kleinen Maus!

Die kleine Maus und der grosse Bauernhof

Die kleine Maus entdeckt ganz viele Tiere auf dem Bauernhof und was ganz lustig ist, sind die ausgestanzten Klappen der Tiere...

Da wird gleich mehrmals hin und her geklappt um zu sehen was denn nun anders ist auf der Seite… 


Beide Bücher sind Pappbücher, also schon für kleinste Kinderhände geeignet. Die wunderschönen, farbigen Illustrationen laden zum verweilen und entdecken ein auf jeder einzelnen Seite. 

Die kleine Maus nimmt die Kinder mit auf den Bauernhof und zeigt ihnen einen kleinen Einblick in das  Landleben. 

Mit den kleinen Gespenstern kann man wunderbar ins Zählen starten. Vielleicht nimmt es auch dem ein oder anderen Kind die Angst vor Gespenstern, denn diese süssen Gespenster sind nun wirklich süss!

Welches sind eure aktuellen Kinderbücher?




MerkenMerkenMerkenMerken

Dienstag, 26. September 2017

REZEPT - Apfel-Dattelbrot

Normalerweise mag ich kein Brot mit Früchten drin, Nüsse müssen auch nicht unbedingt sein nur jede Menge Körner sind super... aber die Datteln die vom letzten Grillabend übrig geblieben sind mussten weg, also habe ich mich auf die Suche nach einem Dattel-Rezept gemacht und bin hier fündig geworden. Ich hab es minim abgeändert und vom Ergebnis war ich hellauf begeistert - das wird bestimmt nicht das letzte Apfel-Dattelbrot gewesen sein!!!




Zutaten (für eine Kecksform)

125 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
2 Äpfel, ich habe schon etwas schrumplige Golden verwendet
2 TL Zimt
200 g Datteln, entsteint, in Streifen geschnitten
75 g Haselnüsse
eine Handvoll Baumnüsse
250 g Mehl
1 TL Backpulver

Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker, Salz und Eier beifügen und rühren, bis die Masse hell ist. Äpfel raffeln und mit dem Zimt, Datteln, Hasel- und gehackten Baumnüssen daruntermischen. Mehl mit Backpulver mischen, darunterrühren.

Teig in die mit Backpapier ausgelegte Form geben, glatt streichen. In der unteren Hälfte des auf
180 °C vorgeheizten Ofens ca. 50 Minuten backen.


Der Teig war schon meeeega lecker!



Was macht ihr mit Datteln? Gleich so essen oder auch irgendwie verarbeiten und reinschmuggeln?


Verlinkt bei dienstagsdinge und creadienstag

MerkenMerken

Dienstag, 19. September 2017

DIY - Garderobe aus der Geburtstafel


Ist es bei euch auch Brauch dass wenn ihr nach der Geburt aus dem Spital nach Hause kommt, eine bunte Tafel mit einem süssen Motiv, dem Namen des Kindes und dem Geburtstag irgendwo am oder um das Haus hängt?


Ich finde das total süss und ich lese auch immer gerne die Namen wenn ich irgendwo eine Tafel sehe…

Die Tafel unserer kleinen Maus hat nun über ein Jahr am Terrassengeländer gehangen. Da wir vor kurzem einen Carport angebaut haben, musste sie allerdings weg - ganz weg - dafür ist sie definitiv zu schade! Deshalb haben wir sie umfunktioniert zur Kindergarderobe! Passend zur kommenden Jahreszeit, wo man die Jacken wieder häufiger braucht! Alles was ihr dazu braucht sind ein paar passende Haken und das passende Werkzeug um diese zu montieren - dazu hatte ich zum Glück Unterstützung von meiner besseren Hälfte!

Material
Geburtstafel
Hacken
Werkzeug
Einen Ehemann oder sonstigen Spezialisten der mit dem Werkzeug umgehen kann

Die Geburtstafel in ihrem Originalzustand.

Der erste Haken ist platziert.

Insgesamt kommen erst mal sieben Haken dran… erweitern können wir bei Bedarf immer noch.

Fertig!


Das Ergebnis finde ich super und so praktisch!

Kennt ihr die Geburtstafel oder was ist bei euch so Brauch?



Verlinkt bei creadienstag und dienstagsdinge






MerkenMerken
MerkenMerken

Dienstag, 12. September 2017

12 von 12 - September

Der letzte Monat ging wieder so schnell rum... es ist einfach immer was los -  geht euch das auch so?

Ausserdem scheint der Sommer vorbei zu sein und der Herbst hat Einzug erhalten - irgendwie schade - aber eigentlich mag ich den Herbst sehr - die Frische, den Nebel, die Sonnenstrahlen, die farbigen Blätter... einige haben wir heute auf dem Weg gefunden - seht selbst was wir heute noch so alles erlebt haben…


In letzter Zeit steht die kleine Maus ziemlich früh auf (für unsere Verhältnisse) - das heisst wir haben schon ganz viel Zeit zum Spielen bevor wir los müssen… heute starteten wir mit Musik in den Tag!


Dann kam das zur Zeit sehr beliebte «Tempo kleine Schnecke»-Spiel zum Zug - das habe ich noch aus meiner Kindheit.


So viel spielen macht natürlich hungrig - ein paar Mandeln und Kürbiskerne gehen immer als Snack!


Und meine selbst gedörrten Kirschen sind auch sehr beliebt - sind aber auch lecker!


Dann ging's ab ins Fitness! Davon habe ich leider kein Bild - aber als wir zurück waren ging es gleich weiter mit spielen...


…und malen.


Am Nachmittag musste ich zur Arbeit.


Die Kaffeepause darf natürlich nicht fehlen!


Wieder zu Hause noch eine kleine Runde draussen gedreht… der Herbst ist da!


Das heisst aber auch Erntezeit - wir haben immer noch Erdbeeren!!!


Zum Abendessen gab es für mich die Reste vom gestrigen Mittagessen.


Während die kleine Maus und der Lieblingsmann sich eine Dose Ravioli teilten - meine zwei Raviolitiger …


Und wie war euer Tag so?



Mehr Bilder gibt's hier.







MerkenMerken

Mittwoch, 30. August 2017

REZEPT - Golden Ice Tea

Was gibt es bei diesen heissen Temperaturen besseres als einen leckeren, erfrischenden Drink. In einer Ausgabe von FOOBY - dem Kochmagazin von Coop - habe ich das Rezept für einen Golden Ice Tea gesehen und ausprobiert - das Originalrezept findet ihr hier.



Zutaten

dl Wasser
Beutel Kräutertee
EL Honig
Zweiglein Pfefferminze, ein Zweiglein beiseite gestellt
Zweiglein Thymian, ein Zweiglein beiseite gestellt 
2 Zweiglein goldener Thymian
½ TL Kurkuma
½ Zitrone, nur Saft




  • Das Wasser aufkochen, Pfanne von der Platte nehmen. 
  • Kräutertee ins Wasser geben und ca. 5 Minuten  ziehen lassen, Beutel herausnehmen. 
  • Honig darunterrühren, Pfefferminze, Thymian, Kurkuma und Zitronensaft beigeben, kalt stellen.
  • Durch ein Sieb in Gläser giessen.
  • Lavendel-Eiswürfel beigeben, Thymian abzupfen und ins Glas geben und mit beiseite gestellter Minze verzieren.






Die Lavendeleiswürfel sind übrigens auch ganz schnell selber gemacht und geben ein tolles Aroma und vor allem tolle Farbe! Ein oder zwei Lavendelblüten in eine Eiswürfelform geben, mit Wasser auffüllen und einfrieren.