Dienstag, 19. September 2017

DIY - Garderobe aus der Geburtstafel


Ist es bei euch auch Brauch dass wenn ihr nach der Geburt aus dem Spital nach Hause kommt, eine bunte Tafel mit einem süssen Motiv, dem Namen des Kindes und dem Geburtstag irgendwo am oder um das Haus hängt?


Ich finde das total süss und ich lese auch immer gerne die Namen wenn ich irgendwo eine Tafel sehe…

Die Tafel unserer kleinen Maus hat nun über ein Jahr am Terrassengeländer gehangen. Da wir vor kurzem einen Carport angebaut haben, musste sie allerdings weg - ganz weg - dafür ist sie definitiv zu schade! Deshalb haben wir sie umfunktioniert zur Kindergarderobe! Passend zur kommenden Jahreszeit, wo man die Jacken wieder häufiger braucht! Alles was ihr dazu braucht sind ein paar passende Haken und das passende Werkzeug um diese zu montieren - dazu hatte ich zum Glück Unterstützung von meiner besseren Hälfte!

Material
Geburtstafel
Hacken
Werkzeug
Einen Ehemann oder sonstigen Spezialisten der mit dem Werkzeug umgehen kann

Die Geburtstafel in ihrem Originalzustand.

Der erste Haken ist platziert.

Insgesamt kommen erst mal sieben Haken dran… erweitern können wir bei Bedarf immer noch.

Fertig!


Das Ergebnis finde ich super und so praktisch!

Kennt ihr die Geburtstafel oder was ist bei euch so Brauch?



Verlinkt bei creadienstag und dienstagsdinge






MerkenMerken
MerkenMerken

Dienstag, 12. September 2017

12 von 12 - September

Der letzte Monat ging wieder so schnell rum... es ist einfach immer was los -  geht euch das auch so?

Ausserdem scheint der Sommer vorbei zu sein und der Herbst hat Einzug erhalten - irgendwie schade - aber eigentlich mag ich den Herbst sehr - die Frische, den Nebel, die Sonnenstrahlen, die farbigen Blätter... einige haben wir heute auf dem Weg gefunden - seht selbst was wir heute noch so alles erlebt haben…


In letzter Zeit steht die kleine Maus ziemlich früh auf (für unsere Verhältnisse) - das heisst wir haben schon ganz viel Zeit zum Spielen bevor wir los müssen… heute starteten wir mit Musik in den Tag!


Dann kam das zur Zeit sehr beliebte «Tempo kleine Schnecke»-Spiel zum Zug - das habe ich noch aus meiner Kindheit.


So viel spielen macht natürlich hungrig - ein paar Mandeln und Kürbiskerne gehen immer als Snack!


Und meine selbst gedörrten Kirschen sind auch sehr beliebt - sind aber auch lecker!


Dann ging's ab ins Fitness! Davon habe ich leider kein Bild - aber als wir zurück waren ging es gleich weiter mit spielen...


…und malen.


Am Nachmittag musste ich zur Arbeit.


Die Kaffeepause darf natürlich nicht fehlen!


Wieder zu Hause noch eine kleine Runde draussen gedreht… der Herbst ist da!


Das heisst aber auch Erntezeit - wir haben immer noch Erdbeeren!!!


Zum Abendessen gab es für mich die Reste vom gestrigen Mittagessen.


Während die kleine Maus und der Lieblingsmann sich eine Dose Ravioli teilten - meine zwei Raviolitiger …


Und wie war euer Tag so?



Mehr Bilder gibt's hier.







MerkenMerken

Mittwoch, 30. August 2017

REZEPT - Golden Ice Tea

Was gibt es bei diesen heissen Temperaturen besseres als einen leckeren, erfrischenden Drink. In einer Ausgabe von FOOBY - dem Kochmagazin von Coop - habe ich das Rezept für einen Golden Ice Tea gesehen und ausprobiert - das Originalrezept findet ihr hier.



Zutaten

dl Wasser
Beutel Kräutertee
EL Honig
Zweiglein Pfefferminze, ein Zweiglein beiseite gestellt
Zweiglein Thymian, ein Zweiglein beiseite gestellt 
2 Zweiglein goldener Thymian
½ TL Kurkuma
½ Zitrone, nur Saft




  • Das Wasser aufkochen, Pfanne von der Platte nehmen. 
  • Kräutertee ins Wasser geben und ca. 5 Minuten  ziehen lassen, Beutel herausnehmen. 
  • Honig darunterrühren, Pfefferminze, Thymian, Kurkuma und Zitronensaft beigeben, kalt stellen.
  • Durch ein Sieb in Gläser giessen.
  • Lavendel-Eiswürfel beigeben, Thymian abzupfen und ins Glas geben und mit beiseite gestellter Minze verzieren.






Die Lavendeleiswürfel sind übrigens auch ganz schnell selber gemacht und geben ein tolles Aroma und vor allem tolle Farbe! Ein oder zwei Lavendelblüten in eine Eiswürfelform geben, mit Wasser auffüllen und einfrieren.